Am Mittwoch den 11.6 nahm ich meine ersten 5 Ratten auf! Es sind 5 super, süße Jungs aus München. Zu Anfang war ich ziemlich nervös und hibbelig. Ich erhoffte mir, dass ich die Kleinen schnell streicheln und mit ihnen spielen kann. So kam es leider, vorerst nur bei zwei Tieren.

Bino und Nadir!

Zwei ziemlich aufgeweckte Kerlchen, die nicht gerade wenig intelligent sind. Bino (der Name hat sich irgendwie „eingerufen“) ist ein durchaus neugieriger und lieber Bock. Er schleckt gern die Hand ab und klettert auf die Schulter, bleibt ab und zu am Bauch liegen und lässt sich verwöhnen. Seinen Enthusiasmus von ganz zu Anfang hat er aber nicht behalten. Das ganz Hibbelige hat er schnell abgelegt.
Nicht so Nadir!
Diese kleine freche Ratte - und damit meine ich auch wirklich frech - ist kaum in die Hand zu kriegen. Teilweise denke ich, er ist kitzelig, denn immer wenn man ihn streichelt, rennt er quirlich weg - nur um dann sofort wieder auf die Schulter zu rasen! Ich hätte ihn Speedy nennen sollen xD. Er ist leicht schreckhafter als Bino, aber keinen Deut weniger zutraulich, auch er schleckt, ab und zu gern die Hand ab und ist ständig auf „Achse“.
Die beiden sind sich einig darüber, dass sie Chef im Rudel sind, allerdings wird sich oft darüber gestritten, wer denn nun die Monarchie anführen darf. ^^ Ebenso lustig finde ich es, dass sie sich wohl darauf abgestimmt haben, mir gleichzeitig in den Ärmel zu krabbeln und dann wie könnte es anders sein, nicht wieder raus wollen. Ungewollte (oder nicht? xD) Kitzelattacken bringen mich oft zum Lachen! Ich kann leider nicht sehen ob die zwei sich im Ärmel dann das Pfötchen reichen zum High Five! xD
Außerdem hat Nadir es schnell rausbekommen, wie er mich ständig vom Stuhl scheuchen kann! Immer wenn ich den Käfig säubere oder etwas per Hand füttere, sucht er sich den günstigsten Moment um am Gitter hoch auf den Käfig zu klettern! Das ist immer wieder eine Einfangaktion, obwohl er sich mittlerweile „extra!“ zurückholen lässt, nur im den Spaß zu wiederholen xD.

Mebu, Liam und Okami bilden das Schlusslicht der 5er Truppe. Sie haben ziemlich lange gebraucht, und brauchen die Zeit auch jetzt noch, um zutraulicher zu werden. Am Anfang bekam ich die drei nie zu Gesicht. Bei der kleinsten Bewegung haben sie sich versteckt, wo auch immer es ging. Doch  nach 1-2 Wochen siegte die Neugier und der „frisch-Hunger“ weil wir ja nicht alles vom Teamkollegen, der so gerne bunkert, klauen wollen^^ zaghaft und mit viel Ruhe, kam zuerst Mebu und schnappte sich schnell ein Gürkchen aus der Hand. Morgens eher als Abends - wer weiß woran das liegt. Auch die zwei Blauen, krochen auf leisen Sohlen, nach 20 Minuten Geduld, zur Hand.
Sie sind immer noch sehr schreckhaft und springen schnell auf, wenn ich mich zu viel bewege, doch wenn ich am PC sitze oder etwas Fernsehe, erkunden sie die Gegend. Mebu und mittlerweile auch Liam (hat einen weißen Punkt an der Brust) sind mir jetzt auch auf die Schulter geklettert. ^^ Okami wie es scheint, genießt lieber die Ruhe und das kuscheln mit seinem Liebling Liam. Doch auch er traut sich an die Hand zu gehen, zu schnüffeln und sich etwas zu fressen zu schnappen.

Im Auslauf sind übrigens alle recht auf Zack und erkunden meinen Körper xD

Den Charakter der Tiere kann man sich nie aussuchen … doch selbst wenn man sie nur aus der Ferne beobachten kann, haben die Tiere ein Recht auf ein schönes Leben ohne Stress. Die Freuden daran kommen wie von selbst. Es reicht schon, die selten gesehene Ratte gähnen oder genüsslich knabbern zu sehen und ich bin glücklich darüber, dass alle gesund und munter sind!

Sabrina V.-R., Bielefeld-Gellershagen

 

Mebu (Beige Self)
Bino (Albino)
Okami (Blue Self)
Liam (Blue Irish)
Nadir (Black Hooded)

  

Zusätzliche Informationen